top of page

Vom Sofa zur Superform: Motivationstipps zum Dranbleiben


In der Hektik des Businessalltags oder im busy Alltag einer (berufstätigen) Mutter ist es oft eine echte Herausforderung, langfristig motiviert zu bleiben und konsequent an den eigenen Fitness- und Gesundheitszielen zu arbeiten. Doch sei versichert, du bist nicht alleine auf dieser Reise. Wir möchten dir heut bewährte Strategien vorstellen, die dir dabei helfen können, deine Motivation zu bewahren und langfristigen Erfolg zu erreichen.


1. Setze realistische und spezifische Ziele:

Realistische, spezifische Ziele sind messbar, was es einfacher macht motiviert zu bleiben und dranzubleiben. Wichtig ist, dass du sie genau definierst und auch Zwischenspiel festlegst. Statt einfach "gesünder leben" oder "mehr Sport treiben" als Ziel zu setzen, definiere sie klar und spezifische Ziel. Zum Beispiel könntest du dir vornehmen, dreimal pro Woche 30 Minuten Sport zu treiben oder in den nächsten zwei Monaten drei Kilogramm Gewicht zu verlieren.


2. Halte deine Fortschritte schriftlich und optisch fest:

Halte ein Tagebuch über deine Fortschritte. Schreibe auf, wie weit du gekommen bist und wie du dich dabei gefühlt hast. Außerdem ist es sinnvoll Fotos und Messungen zu machen, die du alle 3-4 Wochen vergleichen kannst. Diese Aufzeichnungen sind eine großartige Möglichkeit, um deinen Fortschritt zu visualisieren und dich selbst zu motivieren. Sie zeigen dir, wie weit du schon gekommen bist und erinnern dich daran, dass sich deine Anstrengungen auszahlen.


3. Hol dir Unterstützung z.B. Trainingsbuddy oder Trainer:

Gemeinsam erreicht man mehr. Suche dir jemanden, der ähnliche Ziele hat, sei es Freunde, Kollegen oder Mitglieder in einem Online-Forum. Diese können dir als Quelle der Motivation und Inspiration dienen und ihr pusht euch gegenseitig.

Gewinnbringend ist auch das Training mit einem Personal Trainer, der dir effektive, passende Trainingseinheiten erstellt und dich somit schneller an dein Ziel bringt.


4. Feiere deine Zwischenziele. Belohne dich selbst:

Belohnungen können ein großer Ansporn sein. Belohne dich selbst, wenn du Zwischenziele erreichst. Das könnten kleine Dinge sein, wie ein freier Abend zum Entspannen, ein leckeres Essen in deinem Lieblingsrestaurant oder neue Sportausrüstung. Diese Belohnungen sorgen dafür, dass du motiviert bleibst, während du auf deine langfristigen Ziele hinarbeitest.


5. Trimm dein Mindset auf Erfolg:

Konzentriere dich auf das, was du gewinnst, anstatt auf das, was du verpasst. Du gewinnst an Gesundheit, Energie und Wohlbefinden. Visualisiere die positiven Veränderungen in deinem Leben und stelle dir dabei dein Ziel bildlich vor. Du kannst diesbezüglich auch hilfreiche Methoden aus dem Mentaltraining anwenden, wie das Visionboard oder Affirmationen.



Fazit: Motiviert zu bleiben, ist eine der größten Herausforderungen auf dem Weg zu langfristigem Erfolg in puncto Fitness und Gesundheit. Aber mit klaren Zielen, Belohnungen, positiver Selbstreflexion, Unterstützung durch andere und einer positiven Perspektive kannst du deine Motivation aufrechterhalten und kontinuierlich an deiner Gesundheit und Fitness arbeiten. Erinnere dich daran, dass es völlig normal ist, gelegentlich auf Hindernisse zu stoßen, solange du immer wieder aufstehst und deinen Weg fortsetzt. Du hast die Kraft, dies zu schaffen!


Viele sportliche Grüße,


Lisa und Kaan






35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page